Koffeinfreier Kaffee

  • Geschrieben am
  • Durch M.Schnibbe
  • 0
Koffeinfreier Kaffee

Info`s über Koffein im Kaffee.
....und heißt es eigentlich koffeinfreier oder entkoffeinierter Kaffee? Viele sind der Meinung, das entkoffeinierter Kaffee kein Koffein hat..... Falsch!

Koffein

ist der anregend wirkende Bestandteil von Lebenmitteln wie Kaffee, Tee, Cola, Guarana und in geringen Mengen auch im Kakao. In reiner Form tritt es als weißes, geruchloses, kristallines Pulver auf.


Wirkung von Koffein

Auf das zentrale Nervensystem wirkt Koffein stimulierend und kann darüber hinaus Wirkungen auf das vegetative Nerven-, das Herzkreislauf-, das Atem- sowie auf das Nierensystem entfalten. Viele Menschen genießen Kaffee aufgrund der anregenden Wirkung des Koffeins.

Daneben werden auch unerwünschte Wirkungen des Koffeins beschrieben, die vor allem bei übermäßigem Koffeinkonsum auftreten können.


Rechtliche Regelungen 

Der Koffeingehalt in Kaffee schwankt in Abhängigkeit von Kaffeeart und Provenienzen. Es gibt daher keine Regelung, die einen bestimmten Koffeingehalt in entkoffeinierten oder nicht entcoffeinierten Kaffeegetränken vorschreibt.


Entkoffeinierter Kaffee

....nur das ist die richtige Bezeichnung !!!!!!
Es bestehen unterschiedliche Technologien zur Entkoffeinierung von Kaffee. Unabhängig der eingesetzten Technik dürfen alle entkoffeinierten Kaffees einen bestimmten Koffeingehalt nicht überschreiten. So darf entkoffeinierter Kaffee nicht mehr als ein Gramm Koffein pro Kilogramm Kaffeetrockenmasse enthalten.
Entkoffeinierte Kaffeeextrakte dürfen höchstens drei Gramm Koffein pro Kilogramm Kaffeetrockenmasse enthalten. 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »